"Es ist einfach zu viel"

"Ghostbusters"-Star Leslie Jones beklagt Hass-Kommentare auf Twitter

+
Leslie Jones bei der Ghostbusters-Premiere in Hollywood.

Los Angeles - US-Schauspielerin Leslie Jones hat sich auf Twitter gegen rassistische und beleidigende Kommentare im Zusammenhang mit dem neuen "Ghostbusters"-Film zur Wehr gesetzt. Jones ist zutiefst verletzt.

„Ich fühle mich wie in einer persönlichen Hölle. Ich habe dies mit nichts verdient. Es ist einfach zu viel. So verletzt gerade“, schrieb die 48-Jährige in der Nacht auf Dienstag. Zuvor hatte der Comedy-Star aus dem neuen „Ghostbusters“-Film einige der Hass-Botschaften wiedergegeben und sich über gefälschte Kommentare mit ihrem Namen beklagt.

Zudem kritisierte Jones, dass solche Tiraden in dem Kurznachrichtendienst möglich seien. Schließlich schrieb sie: „Ich verlasse Twitter heute Abend mit Tränen und einem sehr traurigen Herzen. All das nur, weil ich einen Film gedreht habe.“

Vor einigen Wochen hatte Jones Kritik von Fans zurückgewiesen, die sich darüber beschwerten, dass die Neuverfilmung mit Frauen in den Hauptrollen besetzt ist. „Wenn mich Leute über das Geschlechtsthema befragten, sagte ich ihnen: Das ist kein Männerding, es ist kein Frauending. Es ist ein Ghostbusters-Ding“, sagte sie damals dem US-Magazin „Entertainment Weekly“. In Deutschland läuft der Film Anfang August an.

Tweets mit Beleidigungen und Hassrede sind bei den Kurznachrichtendienst grundsätzlich untersagt, Twitter wird aber immer wieder vorgeworfen, in solchen Fällen nicht schnell und konsequent genug zu reagieren. Das Unternehmen kündigte mehrfach einen härteren Kurs an.

dpa

Ghostbusters bereit für große Sequel-Serie

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.