Mel Gibson zum achten Mal Vater geworden

+
Hollywood-Star Mel Gibson und seiner Freundin Oksana Grigorieva im April bei einer Filmpremiere in Los Angeles.

Los Angeles - Hollywood-Star Mel Gibson (53) ist zum achten Mal Vater geworden. Gibsons Freundin Oksana Grigorieva hat ein Mädchen namens Lucia zur Welt gebracht.

Das bestätigte der Sprecher des Schauspielers, Alan Nierob, am Montag der US-Zeitschrift “People“. Das Baby sei am Freitag in einem Krankenhaus in Los Angeles geboren worden.

Der Zeitschrift zufolge war Gibson während der Geburt an der Seite der Sängerin. Am Sonntag sei er nach New York geflogen, wo er derzeit mit Jodie Foster den Film “The Beaver“ dreht.

Aus der langjährigen Ehe mit seiner ersten Frau Robyn Moore hat Gibson bereits sieben Kinder. Moore hatte im April nach 28 Jahren Ehe die Scheidung eingereicht. Sechs Wochen später bestätigte der Schauspieler in einer US-Talkshow, dass seine russische Lebensgefährtin ein Kind erwarte.

Die 39-jährige klassische Pianistin und Sängerin hat einen zwölf Jahre alten Sohn mit ihrem früheren Freund, James-Bond-Darsteller Timothy Dalton. Gibson wurde vor allem mit den Filmen “Braveheart“ und “Die Passion Christi“ bekannt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.