Aus im Halbfinale

Giovanni Zarrella bei "Let's Dance" ausgeschieden

+
Giovanni Zarrella und Marta Arndt haben es nicht ins Finale geschafft. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Am Ende hat es für Giovanni nicht ganz gereicht. Curvy-Model Angelina Kirsch zieht zusammen mit Gil Ofarim und Vanessa Mai ins Finale ein.

Berlin (dpa) - Giovanni Zarrella ist im Halbfinale der RTL-Show "Let's Dance" ausgeschieden. Nach drei Tänzen pro Paar wurde der 39-jährige Sänger zusammen mit seiner Tanzpartnerin Marta Arndt am Freitagabend vom Publikum aus dem Wettbewerb gewählt.

Im Finale am kommenden Wochenende (9. Juni, 20.15 Uhr) werden zwei Musik-Profis und ein Model um den Sieg in der zehnten Staffel der erfolgreichen Wettbewerbsshow tanzen: der Musiker Gil Ofarim, die Schlagersängerin Vanessa Mai und Curvy-Model Angelina Kirsch.

Für Giovanni Zarella, das frühere Mitglied der Castingband Bro'Sis, war es bereits das zweite Aus bei "Let's Dance". Vor zwei Wochen war er schon einmal aus der Show rausgewählt worden, doch dann verletzte sich der Paralympics-Sieger Heinrich Popow, sodass Zarella doch wieder in die Show reinrutschte. In der vergangenen Woche dann blieb Zarrella noch drin, stattdessen musste der Komiker Faisal Kawusi den Wettbewerb verlassen.

Let's Dance

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.