Gisele Bündchen erwartet erstes Kind

+
Gisele Bündchen und ihr Mann Tom Brady erwarten ein Baby.

New York - Topmodel Gisele Bündchen (29) erwartet ihr erstes Kind. Ihr Mann Tom Brady verriet dem amerikanischen Sportsender ESPN, dass das Baby im Dezember kommt.

“Ich habe ihr gesagt: Nicht an einem Sonntag“, flachste der US-Footballstar mit Blick auf seine Spieltermine am Wochenende.

Das Paar ist seit 2006 zusammen und hatte im vergangenen Februar geheiratet. Zwei Monate später besiegelten sie ihre Ehe mit einer privaten Zeremonie in Costa Rica. Brady hat aus seiner Beziehung mit Schauspielerin Bridget Moynahan bereits den zweijährigen Sohn John Edward Thomas.

Schon seit Wochen war über Bündchens Schwangerschaft spekuliert worden, bisher hatte es allerdings keine Bestätigung gegeben. Die 29- Jährige, eine Brasilianerin mit deutschen Wurzeln, ist dem “Forbes“- Magazin zufolge das mit Abstand bestbezahlte Model der Welt.

Brady, der bei den New England Patriots spielt, will eigenen Angaben zufolge auch bei einem Geburtsvorbereitungskurs mitmachen. “Es kann nicht schwerer sein als unser Training. Deshalb bin ich drauf vorbereitet“, sagte er. “Die Arbeit müssen die Frauen machen. Wir brauchen nur da zu sein und sie zu unterstützen. Das mache ich gern.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.