"Glee": Lea Michele bedankt sich für Beileid

+
Lea Michele trauert um ihren Freund Cory Monteith.

Los Angeles - Vor zwei Wochen ist "Glee"-Star Cory Monteith überraschend gestorben. Jetzt bedankte sich seine Freundin Lea Michele für die Anteilnahme - mit einem privaten Foto.

Dieses Foto veröffentlichte Lea Michele auf Twitter.

Mehr als zwei Wochen nach dem Tod ihres Partners Cory Monteith hat sich „Glee“-Schauspielerin Lea Michele (26) bei ihren Fans für die Anteilnahme bedankt: „Danke, dass ihr mir alle mit eurer großen Liebe und Unterstützung durch diese Zeit geholfen habt“, twitterte die US-Schauspielerin am Montag (Ortszeit). „Cory wird immer in meinem Herzen bleiben“. Dazu postete Michele ein privates Foto, das sie und Monteith Arm in Arm am Meer zeigt. Beide standen gemeinsam für die Musical-Serie „Glee“ vor der Kamera.

Monteith war am 13. Juli im Alter von nur 31 Jahren tot in einem Hotel im kanadischen Vancouver gefunden worden. Bei der Autopsie hatten Gerichtsmediziner einen tödlichen Mix aus Alkohol und Drogen gefunden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.