"Schwierige Entscheidung"

Ehe-Aus für "Glee"-Star Jane Lynch

+
"Glee"-Star Jane Lynch und Lara Embry trennen sich nach drei Jahren Ehe

Los Angeles - "Glee"-Star Jane Lynch und ihre Partnerin Lara Embry trennen sich nach drei Jahren Ehe. Leicht haben sich die beiden ihre Entscheidung aber offenbar nicht gemacht.

„Glee“-Star Jane Lynch (52) und ihre Ehefrau Lara Embry (44) gehen getrennte Wege. Die Schauspielerin gab das Ende ihrer dreijährigen Ehe am Montag in der US-Zeitschrift "People" bekannt. Die Trennung sei eine „schwierige Entscheidung“ gewesen, denn sie würden sich noch sehr gerne haben, hieß es in der Mitteilung.

Die Frauen hatten sich 2009 bei einer Spendenveranstaltung in San Francisco kennengelernt und ein Jahr später im US-Staat Massachusetts geheiratet. Dort sind gleichgeschlechtliche Ehen legal. Embry, eine Psychologin, brachte Tochter Haden mit in die Ehe. Lynch ist vor allem durch die TV-Serie "Glee" bekannt. 2011 wurde sie für ihre Nebenrolle als eifersüchtige Cheerleader-Trainerin Sue Sylvester in der schrägen Musical-Serie mit einem Golden Globe ausgezeichnet.

Die verblüffendsten Promi-Doppelgänger

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

dpa/AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.