23-Jährige startet weltweit durch

Ganz schön sexy: Ex-GNTM-Kandidatin wird zum Kurven-Star

Bei GNTM belegte sie „nur“ den sechsten Platz. Doch von ihrem Erfolg dürften viele Gewinnerinnen von „Germany‘s Next Topmodel“ träumen: Sarina Nowak hat den Durchbruch geschafft - als Curvy Model. 

Köln - Moment, ist das nicht ...? Nein, bei der blonden Schönheit handelt es sich nicht um Marilyn Monroe. Die junge Frau mit den blonden Haaren, der Stupsnase und dem Schmollmund ist tatsächlich eine ehemalige Kandidatin von „Germany‘s Next Topmodel“. Um genauer zu sein: Sarina Nowak (23), einst Teilnehmerin der vierten Staffel von GNTM - und die startet gerade richtig durch.

Wie wir schon in einem unserer Couch-Ticker während der letzten Staffel von GNTM berichteten, hat das Model eine wahre Verwandlung durchlebt. Sarina Nowak hat nämlich nicht mehr Kleidergröße 34, sondern mittlerweile 42. Damit darf sie sich als Plus-Size-Model bezeichnen - und darauf ist Sarina sichtlich stolz. Auf Instagram zelebriert sie nämlich ihre Kurven und versieht ihre teils sexy-kurvigen Fotos mit Hashtags wie #loveyourbody („Liebe Deinen Körper“) oder #embraceyourcurves  (“Feiere Deine Kurven“).

Und auch vor Job-Angeboten kann sich Heidi Klums einstiger Schützling kaum retten. Sowohl Foto-Shoots als auch Runway-Jobs stehen auf der Agenda der blonden Schönheit - und jetzt hat Sarina Nowak sogar einen richtigen Coup gelandet. Das Kurven-Model durfte nämlich Bademode für „Sports Illustrated Swimsuit“ auf dem Laufsteg präsentieren. „Es hat so großen Spaß gemacht. Ich kann es immer noch nicht glauben“, schreibt Sarina unter eines ihrer Instagram-Bilder.

By @luisquezadaphoto #ny #siswim #siswimsearch

Ein Beitrag geteilt von SARINA NOWAK ✨❤️ (@sarina_nowak) am

today at the trade show and tonight we going to walk the first swim line from @si_swimsuit so excited #siswim #siswimsearch

Ein Beitrag geteilt von SARINA NOWAK ✨❤️ (@sarina_nowak) am

GNTM-Kandidatin Sarina Nowak: „Mir wurde gesagt, ich müsse abnehmen“

Dass sich Sarina Nowak so über den Job für Sports Illustrated Swimsuit freut, hat einen ganz einfach Grund - denn das Sportmagazin ist eine große Nummer in der Medienwelt, durchschnittlich lesen 23 Millionen Menschen die Zeitschrift. Auf dem Cover landeten schon Heidi Klum, Bar Refaeli oder Kate Upton.

Sarina Nowak hat sich übrigens ganz bewusst gegen den Magerwahn in der Modebranche entschieden. Im Gespräch mit dem Express erzählt sie: „In Agenturen wurde mir gesagt, ich müsse abnehmen.“ Die Folge war ein strikter Ernährungsplan, der Süßigkeiten und Kohlehydrate verbat. Doch dann habe es bei ihr irgendwann „klick“ gemacht. „Ich wollte mich nicht länger quälen“, erzählt sie. Und sie gab das Hungern auf. Früher sah sie übrigens so aus:

Extra mehr gegessen, um Plus-Size-Model zu werden, hat die 23-Jährige nicht, wie sie in einem Instagram-Kommentar klarstellt. „Ich habe nichts fürs Modeln zugenommen. So, wie ich jetzt bin, das ist mein natürlicher Körperbau. Und ich lebe gesund und mache Sport.“

Der Job für Sports Illustrated ist übrigens nicht der einzige Hammer-Deal, den die junge Frau an Land ziehen konnte. Das Curvy Model arbeitete nämlich gerade erst für niemand geringeren als Khloé Kardashian und ihr Label „Good American“.

Auch im kommenden Jahr wird Heidi wieder auf Modelsuche gehen, doch schon im Vorfeld wird Protest gegen GNTM und die Modelmama selbst laut: Auf Instagram posten junge Frauen Bilder unter dem Hashtag #notheidisgirl.

Bei GNTM gibt es im kommenden Jahr übrigens eine gravierende Änderung: Das Sieger-Meeedchen wird auf dem Cover des High Fashion Magazins Harper‘s Bazaar laden.

Rubriklistenbild: © Instagram Screenshot/sarina_nowak

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.