Ostdeutscher Medienpreis

Goldene Henne: Fischer und Wurst nominiert

+
Helene Fischer und Bastian Schweinsteiger führen beim Empfang der Fußball-Nationalmannschaft in Berlin die Polonäse der Nationalspieler an.

Berlin - Die Schlagerstars Helene Fischer, Conchita Wurst sowie die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft haben in diesem Jahr Chancen auf eine Goldene Henne.

Insgesamt wurden für den ostdeutschen Medienpreis, der an die 1991 gestorbene Berliner Entertainerin Helga „Henne“ Hahnemann erinnert, 40 Kandidaten für vier Kategorien nominiert, wie der Burda Verlag am Donnerstag mitteilte.

In der Kategorie Schauspiel treten unter anderen Josefine Preuß, Elyas M'Barek, Nora Tschirner und Christian Ulmen an. Kandidaten im Bereich Musik sind neben Helene Fischer und Conchita Wurst etwa Udo Jürgens und Andreas Gabalier. Als Moderatoren gehen Guido Maria Kretschmer, Barbara Schöneberger und das Duo Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl ins Rennen. Und in der Kategorie Sport konkurriert die Nationalmannschaft beispielsweise mit der Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch.

Die heißesten Fotos aus der Schlagerwelt

Die heißesten Fotos aus der Schlagerwelt

Die Goldene Henne wird alljährlich von MDR, RBB und der „Superillu“ vergeben. Über die Gewinner entscheidet das Publikum. Daneben vergibt eine Jury weitere Auszeichnungen in den Kategorien Politik, Charity und Lebenswerk.

Die Auszeichnungen werden am 10. Oktober in Leipzig vergeben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.