Google-Prognose: Lena gewinnt erneut

+
Lena ist derzeit auf Deutschland-Tour

Berlin - Gut zwei Wochen vor der Entscheidung im Eurovision Song Contest wagt Google die Prognose: Lena wird auch in diesem Jahr wieder gewinnen - und das sogar mit großem Abstand.

Das Internet-Unternehmen wertet dafür die Suchabfragen nach den 43 Teilnehmern aus - nicht berücksichtigt werden dabei jeweils die Abfragen aus dem eigenen Land, wie Google-Sprecher Stefan Keuchel am Donnerstag erklärte.

Lena Meyer-Landrut im Porträt

Unser Star für Oslo! Lena Meyer-Landrut im Porträt

In den vergangenen zwei Jahren lag Google mit seinen Prognosen jeweils richtig. Die Häufigkeit der Suchabfragen ergebe zumindest ein Stimmungsbild, erklärte Keuchel. “Das kann sich allerdings noch verändern.“ Die am Donnerstag dazu eingerichtete Webseite zeigt die geschätzte Platzierung aller Teilnehmer an.

Am Donnerstag lag Lena Meyer-Landrut mit einer erwarteten Zahl von 162 Punkten deutlich vor dem irischen Duo Jedward (125) und dem französischen Sänger Amaury Vassili (101). Links zu Videos mit den jeweiligen Song-Contest-Beiträgen. Eine Grafik veranschaulicht die Entwicklung der Popularität im zeitlichen Verlauf. Diese Daten werden bis zur Entscheidung am 14. Mai in Düsseldorf täglich aktualisiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.