Schluss mit süß und niedlich

"Gossip Girl" Taylor Momsen macht sich nackig

+
So präsentiert sich Taylor Momsen im Video zu dem Song "Under the Water".

München - Süß und niedlich - von diesen Attributen hat Taylor Momsen offenbar genug. Als Sängerin der Band "The Pretty Reckless" präsentiert sich die "Gossip Girl"-Schauspielerin hüllenlos.

Süß, unschuldig, blond - so ist Taylor Momsen ihren Fans aus der Serie "Gossip Girl" bekannt. Als Jenny Humphrey erfüllt sie zahlreiche Mädchenklischees. Doch offenbar hat die 19-jährige Momsen genug von diesem Image und streift es ab - wie all ihre Kleider in dem Video ihrer Band "The Pretty Reckless".

Im Schwarz-Weiß-Clip zum Titel "Under the Water" bewegt sie sich verführerisch und präsentiert dem geneigten Zuschauer zunächst nur Nahaufnahmen ihres unbekleideten Körpers. Dabei rezitiert sie die Zeilen des Songs - ohne zu singen.

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Mal sind ihe großen, traurigen Augen zu sehen, mal mit Wasser benetzte Hautpartien oder ihre dunkel lackierten Fingernägel. Klar ist: Momsen trägt nicht mehr als ihr Make-Up. In den letzten zehn Sekunden des 1:15 Minuten langen Videos präsentiert sich Momsen dann in Ganzkörperpose.

Sehen Sie selbst! Hier geht's zum Video!

dh

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.