Gottschalk macht Ausflug mit Samuel Koch

+
Da war noch alles gut: Thomas Gottschalk mit Wettkandidat Samuel Koch vor seinem Unfall.

Nottwil - Moderator Thomas Gottschalk hat den schwerst verunglückten Wettkandidaten Samuel Koch in der Reha-Klinik in der Schweiz besucht. Der 23-Jährige kann sich nur im Rollstuhl fortbewegen.

Ein bisschen frische Luft schnuppern, die Sonne genießen: Auf den Bildern, die die Bild-Zeitung zeigt, geht Thomas Gottschalk neben Samuel Koch spazieren. Doch der 23-jährige Wettkandidat, der sich in der ZDF-Sendung am 4. Dezember 2010 bei einem Sturz schwere Verletzungen an der Halswirbelsäule zuzog, kann sich nur in seinem elektrischen Rollstuhl fortbewegen.

Schwerer Unfall verursacht Abbruch von „Wetten, dass...?“

Schwerer Unfall verursacht Abbruch von "Wetten, dass..?"

Knapp 20 Kilo hat Samuel seit dem Unfall abgenommen, wiegt heute nur noch 50 Kilo, berichtet die Bild-Zeitung. Aber der 23-Jährige verliert den Mut nicht, kämpft weiter für seine Genesung. Sein erstes Ziel hat er schon vor Augen: „Meine Hände kann ich NOCH nicht bewegen“, zitiert ihn die Bild-Zeitung.

Thomas Gottschalk hat für so viel Kampfgeist nur Bewunderung übrig: „Das ist eine Situation, wo mir meine große Klappe erst auch mal nicht weiterhilft. Klar fragt man sich, wenn man Samuel besucht, was man tun soll: Besonders heiter sein? Oder seine Betroffenheit zeigen? Das fällt auch jemandem wie mir, dessen Lebensgeschäft es ist, gute Laune zu verbreiten, nicht leicht.“

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.