Gottschalks Liebeserklärung an München

+
Thomas Gottschalk hat seiner alten Heimatstadt München seine Liebe erklärt.

München - Thomas Gottschalk hat seiner alten Heimatstadt München eine Liebeserklärung gemacht. Während des Oktoberfestes gastiert er mit "Wetten, dass..?" in der bayerischen Landeshauptstadt.

"Alles in München ist besser als im Rest der Welt", sagte der Moderator der “Bild“-Zeitung (Dienstagausgabe) am Rande des Filmfestes München. “Jedes Mal, wenn ich hier bin, wird mir warm ums Herz. Und ich frage mich, warum ich überhaupt weggezogen bin.“ Im Oktober wird Gottschalk wieder nach Bayern kommen. Wie ein Sprecher des ZDF bestätigte, gastiert die Show “Wetten, dass..?“ am letzten Wiesn-Wochenende, am 2. Oktober, in München. Wer dabei auf der Gästeliste stehen wird, sei aber noch nicht klar.

Bilder von "Wetten, dass..?" auf Mallorca

"Wetten, dass..?" auf Mallorca

In den 70er Jahren studierte Gottschalk in der bayerischen Landeshauptstadt Germanistik und Geschichte, heute lebt er mit seiner Familie in Kalifornien. “Im Studentenheim am Kaiserplatz habe ich seinerzeit angefangen, und jetzt bin ich in Hollywood. Was für eine Karriere.“ Eine Sache - die allerdings nicht nur für München gilt - gehe ihm inzwischen aber auf die Nerven: “Es stört mich, dass inzwischen dort, wo mehr als zwölf Menschen zu einer Party kommen, immer gleich ein Roter Teppich ausgerollt wird“, sagte Gottschalk dem Blatt. “Der künstliche Hype ist doch Kasperltheater.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.