Gottschalks Neue schon im Internet

+
Mit "Gottschalk Live" kehrt der Entertainer zurück auf den Bildschirm

Berlin - Drei Wochen vor TV-Ausstrahlung ist Thommy Gottschalks neue Vorabendshow bereits online gegangen.

Mit Homepage, Facebook-Seite und Twitter-Account will das Erste früh den Social-Media-Charakter der halbstündigen ARD-Vorabendshow “Gottschalk Live“ herausstreichen.

Bereits bei der Vorstellung seiner neuen Show im Dezember hatte Entertainer Thomas Gottschalk betont, er habe zwar kein Publikum im Studio, wolle die Zuschauer aber über das Internet aktiv an der Sendung beteiligen. Die Show startet am 23. Januar und läuft dann immer montags bis donnerstags um 19.20 Uhr.

TV-Hits 2011: Von Thomas Gottschalk bis Tatort

TV-Hits 2011: Von Thomas Gottschalk bis Tatort

Auf der Webseite werden das Studio im Berliner Humboldt Carré und die Redaktionssitzung per Bildergalerie vorgestellt, gibt es ein Video von der unterhaltsamen Pressekonferenz im Dezember sowie Infos zu Moderator und Sendung.

Die Facebook-Seite ging am Donnerstag auf die 1000 Fans zu, bei Twitter hatten sich bis zum Mittag überschaubare rund 200 "Follower" eingefunden - die Einträge beziehungsweise Tweets seitens der Redaktion waren auch noch recht spärlich.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.