Von Hans Albers bis Inge Meysel - Die Gräber der Prominenten

Prominentengräber
1 von 10
Diese Engelstatue markiert ein Grab auf dem Friedhof Ohlsdorf in Hamburg. Er ist der größte Parkfriedhof der Welt. Hier finden sich die Gräber von Hans Albers, Inge Meysel, Monika Bleibtreu und Heinz Erhardt.
Prominentengräber
2 von 10
Ein Besuscher pflegt ein Grab auf dem Friedhof Ohlsdorf in Hamburg. Der Friedhof wurde als Landschaftspark im Jahr 1877 nach Plänen von Wilhelm Cordes erbaut und ist mit 400 Hektar Fläche die größte Grünanlage der Hansestadt. Auf den insgesamt 17 Kilometer langen Straßen des Friedhofsgeländes verkehren zwei Buslinien. Bisher gab es in Ohlsdorf rund 1,4 Millionen Beisetzungen.
Prominentengräber
3 von 10
Das Grab des Schauspielers und Sängers Hans Albers ist mit Blumen geschmückt.
Prominentengräber
4 von 10
Hans Albers, der zwischen 1915 und 1960 in gut 100 Filmen auftrat, war auch an der Seite von Marlene Dietrich in "Der blaue Engel" zu sehen.
Prominentengräber
5 von 10
Auch der Schriftstellers Wolfgang Borchert, der nach dem Zweiten Weltkrieg einer der bekanntesten Autoren der Trümmerliteratur wurde, ist auf dem Ohlsdorfer Friedhof zu finden.
Prominentengräber
6 von 10
Dieser Steinlöwe ziehrt das Grab von Zoodirektor, Völkerschauenausrichter und Tierhändler Carl Hagenbeck.
Prominentengräber
7 von 10
Das Familiengrab der Hagenbecks auf dem Friedhof in Ohlsdorf in Hamburg.
Prominentengräber
8 von 10
Das Grab der Schauspielerin Inge Meysel ist stets mit Blumen und Lichtern geschmückt.
Prominentengräber
9 von 10
Eine steinerne Statue von Jesus Christus markiert einen der vielen Wege in der mit 400 Hektar Fläche die größte Grünanlage der Hansestadt, dem Friedhof Ohlsdorf.

Hamburg - Der Friedhof in Ohlsdorf in Hamburg wurde als Landschaftspark im Jahr 1877 nach Plänen von Wilhelm Cordes erbaut und ist mit 400 Hektar Fläche die größte Grünanlage der Hansestadt. Auf den insgesamt 17 Kilometer langen Straßen des Friedhofsgeländes verkehren zwei Buslinien. Bisher gab es in Ohlsdorf rund 1,4 Millionen Beisetzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.