Auf einer eigenen Umlaufbahn - ein Kommentar zu Lenas Sieg

Lena hat den Eurovision Song Contest gewonnen. 28 Jahre nach dem Sieg von Nicole mit “Ein bißchen Frieden“ hat wieder eine junge Sängerin für Deutschland den Grand Prix geholt. Ein Kommentar.

Fotos: Bilder vom Lena-Sieg in Oslo

Eurovision Song Contest: Bilder vom Lena-Sieg in Oslo

Die Dänen geben ihre Punkte den Schweden, die Portugiesen den Spaniern, die Bosnier den Serben. Überall halten die Nachbarn zusammen, nur uns Deutsche mag niemand. So schien das lange beim Grand Prix: Wir landeten zuletzt auf den Plätzen 24, 15, 19, 23 und 20.

Lesen Sie auch

Diesmal ist alles anders - und das wirklich Schöne ist, dass man sich mit der bezaubernden Lena Meyer-Landrut von Herzen mitfreuen kann. Die 19-Jährige vertrat uns, wie wir uns unser Land gern vorstellen: unbekümmert, ungekünstelt, offen, selbstbewusst, lässig, keck sowie auch ein bisschen schräg und „verpeilt“, wie sie es selbst sagt. Aber nicht mal für ihre Schwächen („ich bin unglaublich schusselig und vergesslich“) könnte man dieser entzückenden Botschafterin Deutschlands wohl böse sein.

Dass „Satellite“ Europa erobert und Lena Meyer-Landrut längst auf einer eigenen Umlaufbahn kreist, hat sie auch Stefan Raab zu verdanken. Die Verbindung von dessen Show-Talent mit öffentlich-rechtlicher Seriösität ist aufgegangen. Raab schützt sein Juwel, der sich dem zudringlichen Boulevard klug wie charmant verweigert. Es scheint, als müsse man sich um Lena keine Sorgen machen. Wir wünschen es ihr.

Von Mark-Christian von Busse

Hintergrund: 246 Punkte für Deutschland

Die 19-jährige Lena aus Hannover lag am Samstagabend mit ihrem Song “Satellite“ sehr deutlich vor der Konkurrenz. Mit 246 Punkten gewann Deutschland vor der Türkei (170 Punkte) und Rumänien (162). Damit findet der 56. Eurovision Song Contest im Jahr 2011 in Deutschland statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.