Grönemeyer: Neues Album auf der Spree präsentiert

Berlin - Mit einem Dampferausflug auf der Spree hat Herbert Grönemeyer in Berlin sein neues Album "Schiffsverkehr" vorgestellt. Bei der Fahrt bekamen etwa 200 Freunde und Medienvertreter am Dienstag das komplette Album vorgespielt.

“Herbie“ war jedoch nicht an Bord. Im Anschluss gab der 54-Jährige aber eine “interaktive“ Pressekonferenz im Haus der Kulturen der Welt. Sie war auch im Web zu sehen. “Schiffsverkehr“ erscheint an diesem Freitag. Es ist Grönemeyers 13. Studioalbum. Grönemeyer sprach über die Arbeit an dem Album, das zum Teil in Stockholm entstand, und trug am Flügel einige der neuen Songs vor. Wer wollte, konnte die Show im Internet über einen Live-Stream sowie bei einigen Radiosendern verfolgen. “Für mich sind Schiffe immer so ein Gefühl von Freiheit“, erklärte Grönemeyer den Albumtitel.

Die erste Single-Auskopplung, nach der das Album benannt ist, wurde bereits Anfang Februar veröffentlicht. Der Song mit Rock- und Elektronik-Elementen schaffte es aus dem Stand in die Top 10 der deutschen Charts. Am 24. März stellt Grönemeyer die Single in Berlin beim Deutschen Musikpreis Echo vor. Ende Mai geht er dann auf Stadiontournee in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Grönemeyer ist einer der erfolgreichsten deutschen Sänger. Seine Alben wie “4630 Bochum“ oder “Mensch“ verkauften sich millionenfach, mehrfach gewann der Künstler den Musikpreis Echo. Grönemeyer machte sich auch als Schauspieler einen Namen, etwa in Wolfgang Petersens Antikriegsfilm “Das Boot“ (1981).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.