Hobby-Winzer Günther Jauch packt gerne mit an

+
Günther Jauch packt bei der Weinernte auf seinem Weingut gerne mit an.

Kanzem - Günther Jauch ist unter die Winzer gegangen. Genauso wie er als Talkmaster seine Gäste nicht immer mit Samthandschuhen anfasst, packt er auch gerne bei der Weinernte mit an.

Lesen Sie auch:

Helmut Schmidt qualmt in Jauchs Talkshow

Moderator Günther Jauch (55) packt bei der Weinlese auf seinem Gut gerne mit an. Er schneidet Reben, wäscht Bütten aus und hilft, wo er kann. “Man weiß am Abend, was man geschafft hat. Und das ist ein gutes Gefühl“, sagte Moderator Jauch in Kanzem an der Saar der Nachrichtenagentur dpa. Noch bis Mitte nächster Woche läuft die Lese auf dem “Weingut von Othegraven“, das Jauch zum Juli 2010 aus Familienbesitz gekauft hat. Mit dem Jahrgang 2011 sei er sehr zufrieden. “Es ist ein tolles Jahr für den Wein.“ Es gebe nicht nur Superqualitäten, sondern “endlich auch richtig große Mengen“.

Auch wenn das Leben als Weingutsbesitzer viel Spaß mache - Erholung sei es nicht. “Das ist für mich hier nicht die Sommerfrische, ich arbeite hier“, sagte der Star-Moderator. Es gebe immer was zu tun: “Man läuft hier einmal rum und sieht ununterbrochen Baustellen, wo man irgendetwas machen muss.“ Auch Holzholen gehöre dazu. Am liebsten sortiere er gerade nach der Lese die Trauben aus. Seit Jauch das renommierte Weingut in dem 620-Einwohner-Ort übernommen hat, kommt er häufig an die Saar.

"5 gegen Jauch": Auf diese Fragen wusste der Showmaster nur falsche Antworten

Günther Jauch wurde bei der RTL-Show "Fünf gegen Jauch" erstmals geschlagen. Fatma Kurtulan und Philipp Kramer besiegten den beliebten Quizmaster und gewannen jeweils 220.000 Euro. Sehen Sie hier die zehn Fragen, die Jauch nicht richtig beantworten konnte. © RTL
Was wächst in der Steppe Afrikas und Asiens? © RTL
A: Zahnstocherbaum B: Zahnbürstenbaum C: Zahnseidenbaum D: Zahnpastabaum © RTL
Richtige Antwort: Zahnbürstenbaum © RTL
Wer heißt mit bürgerlichem Namen Paul Würdig? © RTL
A: Bushido B: Fler C: Sido D: Jan Delay © RTL
Richtige Antwort: Sido © RTL
Vor dem "Ventilatortod" fürchten sich …? © RTL
A: Südkoreaner B: Malaria-Kranke C: nordische Kombinierer D: Softwarespezialisten © RTL
Richtige Antwort: Südkoreaner © RTL
Welche Tätowierung hat David Beckham nicht? © RTL
A: Veni vidi vici B: römische Zahl VII C: Michelangelo-Engel D: geflügeltes Kreuz © RTL
Richtige Antwort: Veni vidi vici © RTL
Was wurde in den 40er-Jahren unter dem Namen "Doramad" verkauft? © RTL
A: Hustensaft mit Heroin B: arsenhaltiges Shampoo C: radioaktive Zahnpasta D: Hautcreme mit Wal-Kot © RTL
Richtige Antwort: radioaktive Zahnpasta © RTL
Welcher der folgenden Prominenten ist kein Zwilling? © RTL
A Kiefer Sutherland B Lindsay Lohan C Alanis Morissette D Scarlett Johansson © RTL
Richtige Antwort: Lindsay Lohan © RTL
Was sind Zibeben? © RTL
A: getrocknete Weinbeeren B: Forelleneier C: violette Karotten D: Zwergbananen © RTL
Richtige Antwort: getrocknete Weinbeeren © RTL
Welcher Verein wurde in seinem Land mehrfach Fußballmeister? © RTL
A: Joint United B: FC Kiffen 08 C: Real Cannabis D: Inter Bong 99 © RTL
Richtige Antwort: FC Kiffen 08 © RTL
Welches Land war 2008 laut Welttourismus-Organisation nach Anzahl der Besucher das beliebteste Reiseziel weltweit? © RTL
A: Frankreich B: Italien C: USA D: Spanien © RTL
Richtige Antwort: Frankreich © RTL
Was war 1971 das erste offizielle "Wort des Jahres"? © RTL
A: heißes Höschen B: Nostalgie C: Umweltschutz D: aufmüpfig © RTL
Richtige Antwort: aufmüpfig © RTL
Entsprechend groß war die Freude bei den beiden Kandidaten, nachdem Jauch zehn Mal "gefloppt" hatte. © RTL
Die beiden glücklichen Gewinner mit Moderator Oliver Pocher (links) und Günther Jauch. © RTL

Klar seien die Tage als Winzer-Azubi auch ein Ausgleich zum stressigen Fernsehalltag. “Es ist einfach völlig anders.“ Wegen seiner neuen Talkshow in der ARD habe er aber nicht mehr so viel Zeit. “In Berlin musste die Sendung ja erst mal aufs Gleis gebracht werden und da bin ich auch noch mitten dabei und da werde ich immer so ab Mittwoch sehr nervös.“ Fernsehen sei eben sein Hauptberuf.

Auf dem rund 16 Hektar großen Weingut, dessen Gründung ins 16. Jahrhundert zurückgeht, werden alle Riesling-Trauben per Hand gelesen. Die Hänge des “Kanzemer Altenberg“ sind über 60 Prozent steil. “Das hat Matterhorn-Qualitäten“, sagte Jauch, der bis zu seinem 12. Lebensjahr oft in den Ferien auf dem Weingut war. War doch seine Großmutter Elsa von Othegraven die Schwester von Maximilian von Othegraven, der einst das Gut führte.

Die Jauchschen Weine verkaufen sich gut. Aus 2009 seien alle Tropfen schon weg. Von 2010 sei “unser Brot und Butter-Wein, der “Max“, auch schon ausverkauft“. Nun müsse wohl auf den 2011er gewartet werden. Dass der Wein wegen des Namens Jauch gut weggeht, glaubt der 55-Jährige nur bedingt. Anfangs habe es sicher einen Neugiereffekt gegeben. “Aber auf lange Sicht wird dieser Faktor nicht mehr so eine Rolle spielen.“ Das sei auch in Ordnung so. “Ich bin überhaupt nicht beleidigt, wenn jemandem mein Wein nicht schmeckt.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.