Günther Kaufmanns Leben wird verfilmt

+
Günther Kaufmanns Leben wird verfilmt

Wien/Berlin - Das Leben des Schauspielers Günther Kaufmann wird verfilmt. Der gebürtige Münchner war unter anderem in den Filmen "Wickie und die starken Männer" und "Otto - Der Film" zu sehen.

Sein Sohn Dave werde ihn spielen, bestätigte Günther Kaufmanns Management einen Bericht der Berliner “B.Z.“ (Mittwochausgabe). Regie wird Adnan G. Köse führen, der Titel des Films lautet “Die zweite Garnitur Gottes“. Ann-Kathrin Kramer sei für die Rolle von Kaufmanns Frau angefragt, sagte sein Manager. Kaufmann hatte in den 70er und 80er Jahren in mehreren Filmen von Rainer Werner Fassbinder mitgespielt und war in zahlreichen Serien zu sehen. 2002 wurde er zu 15 Jahren Haft wegen schwerer räuberischer Erpressung mit Todesfolge verurteilt. In einem Wiederaufnahmeverfahren wurde er 2005 freigesprochen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.