Designer-Tipp

Guido Maria Kretschmer: Shorts auch im Büro

+
Guido Maria Kretschmer hält Shorts für bürofähig. 

Mit kurzen Hosen ins Büro - eigentlich ein No-Go. Aber die Zeiten hätten sich geändert, findet der Designer Guido Maria Kretschmer. Eine wichtige Vorraussetzungen aber muss dennoch erfüllt sein.

Berlin - Der Berliner Modedesigner Guido Maria Kretschmer ("Shopping Queen") findet nichts dabei, im Sommer auch mit Shorts ins Büro zu gehen.

"Wir leben in einer Zeit, wo es so viele verrückte Looks und Stil-Strömungen gibt, da darf man, wenn man gute Beine hat, auch Shorts tragen", sagte der 52-Jährige der Deutschen Presse-Agentur vor der Berliner Fashion Week (4.-7. Juli).

"Ich finde, Shorts zu Blazer kann sehr gut aussehen - je nach Anlass oder Typ einfach, kombiniert mit Sneaker oder Pumps. Zum Sommer gehören einfach Shorts, deswegen gibt es kurze Beinkleider."

Kretschmer hat eine eigene Mode- und Livinglinie. Seit 2012 moderiert er die Sendung "Shopping Queen" beim Sender Vox.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.