Guildo Horn will auf Asientour gehen

+
Guildo Horn will noch mehr Konzerte in Asien geben.

Trier - Schlagersänger Guildo Horn will auf Asientour gehen. “Die Asiaten stehen auf Schlager und Schrill- Buntes“, sagte Horn am Montag in Trier.

Vor wenigen Tagen hatte der gebürtige Trierer in Hongkong sein erstes Konzert in Asien gegeben. Sein Auftritt vor rund 300 Fans habe “so eingeschlagen“, dass ihm nun Konzertanfragen für Manila, Shenzhen, Hongkong, Schanghai und Qingdao vorlägen. “Das ist wunderbar“, sagte der Musiker der Deutschen Presse-Agentur dpa. “Guildo, Schlager und die Asiaten, das passt einfach gut zusammen.“

Homepage Guildo Horn

Mit der Tour losgehen soll es möglicherweise Ende des Jahres. “Es kann sein, dass ich die Weihnachtstournee ein bisschen erweitere“, sagte Horn. In Hongkong habe er mit seinem Gitarristen August Schrader und einer philippinischen Band ein “Best of“ gegeben. Unter anderen heizte er ein mit “Guildo hat euch lieb“, “Wunder gibt es immer wieder“ und “Ich find' Schlager toll“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.