"Haben verdammt hart dafür gearbeitet"

Gwyneth Paltrow hängt noch an ihrem Ex

+
Gwyneth Paltrow und Chris Martin trennten sich im Frühjahr 2014.

New York - Hollywoodstar Gwyneth Paltrow (42) steht ihrem Mann Chris Martin auch nach der Trennung im Frühjahr 2014 eigenen Worten nach „sehr, sehr nah“.

In einem Interview der Zeitschrift „Marie Claire“, die Mitte Januar erscheint, bekennt die Oscar-Preisträgerin, dass „wir verdammt hart daran gearbeitet haben, an diesen Punkt zu gelangen“. Das Interview wurde am Samstag vorab veröffentlicht.

Paltrow und der Frontmann der britischen Rockband Coldplay sind seit zehn Jahren verheiratet und haben zwei Kinder. Sie habe das Gefühl, dass ihr neues Verhältnis genau „das ist, was für uns vorgesehen war“, sagte der Filmstar („Shakespeare in Love“) dem Magazin. Vom 22. Januar an ist Paltrow neben Johnny Depp und Ewan McGregor in der Kriminalkomödie „Mortdecai - Der Teilzeitgauner“ in den Kinos.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.