Gwyneth Paltrow: Verkatert am Flughafen

+
Gwyneth Paltrow war nach ihrer Geburtstagsparty beschwipst.

New York - Da hat wohl jemand zu tief ins Glas geschaut: Gwyneth Paltrow hatte nach ihrem Geburtstag einen ordentlichen Kater. Wem sie die Schuld an ihrem "Geburtstags-Rausch" gibt:

Gwyneth Paltrow scheint ihren 39. Geburtstag ausgiebig gefeiert zu haben - danach war die Schauspielerin nach eigenen Angaben jedenfalls ganz schön groggy. Paltrow twitterte über ihren verkaterten Mittwoch am New Yorker John-F.-Kennedy-Flughafen. “Ich habe einen schrecklichen Kater am JFK. Es gibt nichts Schlimmeres als total dehydriert in einen Überseeflug zu starten“, schrieb Paltrow im Kurzmitteilungsdienst Twitter. Sie fügte hinzu: “Ich bekam zu viel serviert, es ist nicht meine Schuld. Oder doch?“

Paltrows aktueller Film “Contagion“, mit Stars wie Matt Damon, Kate Winslet, Jude Law, Laurence Fishburne und Marion Cotillard unter der Regie von Steven Soderbergh, ist ein Pandemie-Thriller: Ein leicht übertragbares Virus bedroht darin die Menschheit. Der deutsche Kinostart ist am 20. Oktober.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.