"GZSZ": Babyglück bei Felix von Jascheroff

+
Felix von Jascheroff und Lisa Steiner freuen sich über die Geburt ihres Babys.

Potsdam - Nachwuchs bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Felix von Jascheroff ist zum zweiten Mal Papa geworden. Der überglückliche Schauspieler verriet bereits den Namen seines kleinen Stammhalters.

Noch mehr Nachwuchs bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ („GZSZ“): Felix von Jascheroff (30), seit 2001 als John Bachmann in der RTL-Serie zu sehen, ist Vater geworden. Am vergangenen Sonntag kam „Liam Flynn“ mit einem Geburtsgewicht von 3280 Gramm auf die Welt, teilte der Privatsender am Dienstag mit. Es ist das erste Kind von ihm und seiner Freundin Lisa Steiner (22). Das Model und der Schauspieler sind seit zwei Jahren ein Paar. Beide sind überglücklich: „Liam Flynn strahlt wie ein Honigkuchenpferd. Lisa und ich haben das schönste und größte Weihnachtsgeschenk schon jetzt bekommen“, freute sich von Jascheroff.

Auch seine Kollegin Eva Mona Rodekirchen (36), bekannt durch ihre Rolle als Maren Seefeld, hat gerade Zuwachs bekommen. Am 2. Dezember brachte sie ein kerngesundes Mädchen zur Welt. Rodekirchen will sich nur eine kurze Babypause gönnen. Voraussichtlich ab März 2013 wird sie wieder in Potsdam am „GZSZ“-Set sein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.