GZSZ-Star Susan Sideropoulos schwanger

+
Bei Susan Sideropoulos und ihrem Ehemann Jakob dreht sich jetzt alles um den Babybauch. 

Berlin - Nach drei Jahren Ehe ist das Glück von Fernseh-Schauspielerin Susan Sideropoulos ( “Gute Zeiten, schlechte Zeiten“) perfekt. Laut Medienberichten ist die 28-Jährige schwanger.

Sideropoulos ist mittlerweile im fünften Monat und freut sich die gute Nachricht endlich auch mitteilen zu können.

“Ich konnte es jetzt lange genug für mich behalten - erst jetzt sieht man ja auch ein kleines Bäuchlein“, wird die 28-Jährige zitiert.

Vater des Kindes sei ihr Ehemann Jakob (30), mit dem Sideropoulos seit 2006 verheiratet ist. “Jakob ist so glücklich, strahlt die ganze Zeit“, erzählte die Schauspielerin - obwohl sie launischer sei als sonst. Alles drehe sich nur um ihren kleinen Bauch: “Jakob spricht sogar jeden Tag mit ihm, das ist einfach ein schönes Gefühl.“ Ob es ein Junge oder Mädchen wird, will die Schauspielerin, die im fünften Monat ist, nicht erzählen. “Das ist noch unser kleines Geheimnis. Wir hatten bereits einen Jungen- und einen Mädchennamen ausgesucht, bevor wir es erfahren haben“, erklärte sie

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.