187-Boss Bonez MC klärt auf

Gzuz unheilbar krank? Grabstein für Gangster-Rapper schon aufgestellt

Ein schwarzer Schwan ziert den Grabstein großen Hamburger Deutschrappers Gzuz.
+
So sieht der für Gzuz vorbereitete Grabstein aus – ein schwarzer Schwan ziert das letzte Andenken an Hamburgs großen Deutschrapper.

Deutschrapper Bonez MC schockt mit einem Instagram-Foto vom Grabstein seines Kumpels Gzuz. Wie steht es um das 187 Strassenbande-Mitglied Gzuz wirklich?

Hamburg/Reeperbahn - Die Fans der Hamburger* 187 Strassenbande sind geschockt bzw. verwirrt. Denn Deutschrapper* Bonez MC* hat via Instagram Aufnahmen veröffentlicht, die den Grabstein von dessen Kumpel Gzuz* zeigen. Auf diesem ist ein schwarzer Schwan sowie das vermeintliche Sterbedatum des 32-Jährigen eingraviert - der 19. Juni 2020.

Ein Datum, das den Anhängern der Hamburger Gangster-Rapper ein Begriff sein sollte. Denn an diesem Freitag hatte Bonez MC das kontrovers diskutierte Video „Big Body Benz“* veröffentlicht, mit dem auch die Mutter des 187-Bosses ihre Probleme hatte*. Am Ende des Musikvideos kamen die kurz zuvor erschossenen Deutschrapper Bonez MC, Gzuz und Maxwell als Untote quasi zurück ins Leben. Hängt dies auch mit dem ominösen Grabstein zusammen? * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.