Hamburg-„Gangster“ gegen Berlin-„Bubi“

Gzuz droht Fler mit Gewalt: „Ich hole deine Zähne raus“, „Du Hu***sohn“, „Ich f*** deine Mutter“

Neue Deutschrap-Eskalation für den Boxring der deutschen Rapnation. Hamburgs Gangsterrapper Nummer eins Gzuz fordert den Berliner Bubi-HipHopper Fler zum Fight heraus. Fliegen die Fäuste, Zähne und Protesen der beiden Deutschrapper oder bleibt es beim heiteren Wortgefecht? Oder ist das einfach nur die übliche große Deutschrap-Show?

  • Deutschrap*-Beef: Kampf zwischen Gzuz* und Fler?
  • 187er schießt auf Instagram gegen „Flizzy“.
  • Hamburger* und Berliner um Provokationen nicht verlegen.

Berlin/Hamburg Deutschrapper sind für ihre zum Teil provokanten An- und Aussagen bekannt und scheuen die Konfrontation nicht. Disstracks sind die Regel, verbale Schüsse auf Instagram oder Twitter der Standard. Handfeste Auseinandersetzungen werden zwar mitunter angekündigt, jedoch bleibt es zumeist bei leeren Worthülsen. Dies könnte sich nun ändern. Denn der 187 Strassenbande-Rapper Gzuz fordert den Berliner Fler zum Kampf heraus – und das, obwohl sich derzeit Gzuz aka „Gazo“ wegen einer Baby-Pistole vor Gericht verantworten muss. Kann damit Gzuz dem Berliner Fler tatsächlich glaubhaft Angst machen?

Rapper:Gzuz
Geboren:29. Juni 1988 (Alter 31 Jahre), Hamburg
Vollständiger Name:Kristoffer Jonas Klauß
Plattenfirmen:Auf!Keinen!Fall!, 187 Strassenbande, High & Hungrig Ent., Azzlackz
Musikgruppe:187 Strassenbande (Seit 2006)

Deutschrap-Beef: 187 Strassenbande-Mitglied Gzuz fordert Berliner Fler via Instagram zum Kampf heraus

In der Nacht auf Donnerstag, 18. Juni 2020 hat der Hamburger Gangster-Rapper Gzuz via Instagram-Story schwer gegen den Berliner Deutschrapper Fler geschossen. Allem Anschein nach will sich das 187 Strassenbande-Mitglied mit „Flizzy“, wie der Hauptstädter von seinen Fans genannt wird, zu einem Kampf treffen. „Hätte gerne ein MATCH mit FLER / Bin in deiner HOOD / Wo und wann du willst ich komm hin“, heißt es vonseiten des passionierten Provokateurs aus dem Norden.

Hamburgs Gangster-Rapper Gzuz droht Berlin-Kollegen „Fler“ mit roher Gewalt. (24hamburg.de-Montage)

Doch damit nicht genug. „Du HU***SOHN ich f*** deine Mutter / Hu***sohn wer sich nicht grade macht!!!! / Hab dich gefordert!!!!!“, schiebt beziehungsweise schießt Kristoffer Jonas Klauß, wie Gzuz mit bürgerlichem Namen heißt, hinterher. Und wenn der 31-Jährige einmal im Angriffsmodus ist, fällt es ihm sichtlich schwer, den Schalter wieder umzulegen. „Ich hol deine Zähne sowieso raus komm mit Rücken komm mit Mama / ich f*** dich du HU***SOHN", lässt der Hamburger zu guter Letzt verlauten.

Die Storys auf dem Social Media-Dienst hat der 187 Strassenbande-Rapper mittlerweile wieder gelöscht. Dies kommt aber keinem Rückzieher gleich. Schon gar nicht, da auch Fler sich nun zu den harschen Worten des Hamburgers geäußert hat. Die Antwort des 38-Jährigen erfolgt ebenfalls per Instagram-Story. „Auch wenn du dein Angebot nach 5min wieder gelöscht hast... Wenn es vor dem Fight ne Doping bzw Drogen Kontrolle gibt, bin ich dabei...!“, zeigt sich Flizzy äußerst interessiert an einem Kampf mit Gzuz.

Gzuz und Fler: Chronologie eines Streits – Deutschrapper beschimpfen sich gegenseitig

Steht also der Deutschrap-Fight des Jahres an? Abwarten. Bereits im April 2019 sollte ein Boxkampf zwischen Bonez MC* und Fler stattfinden. Der 187 Strassenbande-Boss und der Ex-Aggro Berlin-Rapper führen bereits seit geraumer Zeit eine ziemlich hitzige Social Media-Fehde*, in der auch schon mal zu Plastik-Karotten gegriffen wird*, um Flizzy zu denunzieren. Der Hauptstädter wiederum provoziert den auf der Reeperbahn lebenden Hamburger mit teurem Schmuck*. Ein Ende ist hier nicht in Sicht.

Mittendrin statt nur dabei ist Gzuz. Der unlängst von Bonez MC erschossene Gangster-Rapper* soll im Dezember 2018 per Telefon ein Streitgespräch mit Fler geführt haben, in dem sich gegenseitig gedroht wurde. Ursprünglich war angedacht, dass der einstige Vollbart-Träger aus der Hansestadt* quasi den Mediator im Konflikt zwischen Flizzy und dem 187 Strassenbande-Boss spielt.

Dass mit dem Streitschlichten muss Gzuz aber noch üben. Im Rahmen des Telefonats und in diversen Chats konnten die bereits seit 2016 bestehenden Differenzen nicht geklärt werden. Im Gegenteil: die beiden Parteien sollen sich lediglich angeschrieben haben, anstatt konstruktive Kritik zu üben und die Unstimmigkeiten auf sachlicher Ebene zu klären. Ebenfalls aufzulösen ist noch das Rätsel um Aufnahmen eines Grabsteins, der allem Anschein nach zu Gzuz gehört*.

Deutschraps Bad Boys: Fler und Gzuz als passionierte Provokateure

Nun bleibt es abzuwarten, ob tatsächlich die Fäuste geschwungen werden. Promo für zukünftige Projekte der beiden ist bereits gewiss. Doch auch unabhängig von dem eventuellen Kampf wird es um die beiden Deutschrapper so gut wie nie ruhig. Mal im positiven Sinne, oft ist die Berichterstattung über Gzuz und Fler aber eher negativer Natur. Ein Instagram-Appell vom Hamburger an Bundeskanzlerin Angela Merkel* stellt die Ausnahme dar. Diffamierungen gegenüber älteren Frauen* passen da schon mehr in das „Konzept“, nach dem Bonez MC und Gzuz auf Instagram agieren.

Und auch Fler ist kein Kind von Traurigkeit. Bewusste Provokationen und Pöbeleien prägen seit jeher die öffentlichen Auftritte und die Rapmusik des Berliners. In dieser Hinsicht scheinen seine eventuellen Verbindungen zu den Hells Angels* nur konsequent. Und auch von Rassismus-Vorwürfen kann sich Flizzy nicht freisprechen*. Ebenso wenig von all den Sticheleien gegen Ex-Kumpel Bushido*, der wiederum vor Gericht gegen Clan-Chef Arafat Abou-Chaker* antreten muss. Droht auch hier eine handgreifliche Auseinandersetzung? // Quelle: 24hamburg.de-DeutschRap * 24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © instagram/gzuz187 & instagram/fler & Johannes A. Alsterburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.