Polizei sucht "Jerry Maguire"-Star

Haftbefehl gegen Oscar-Preisträger Gooding Jr.

+
Cuba Gooding Jr.

New Orleans - Nach einer Auseinandersetzung in einer Bar in New Orleans sucht die dortige Polizei den Schauspieler Cuba Gooding Jr. per Haftbefehl.

Kneipengäste hätten am Dienstagmorgen den Zorn des 44-Jährigen auf sich gezogen, als sie ihn um gemeinsame Fotos gebeten hätten, teilte die Polizei unter Berufung auf eine Barkeeperin mit. Als die Frau ihn gebeten habe, sich zu beruhigen, habe Gooding sie geschubst.

Der Schauspieler verließ die Bar vor dem Eintreffen der Polizisten. Die Beamten erließen daraufhin einen Haftbefehl. Goodings Sprecher wollte sich zunächst nicht zu dem Vorfall äußern. Der Schauspieler dreht derzeit in New Orleans den Film “The Butler“. Die Geschichte handelt von einem Diener im Weißen Haus, der acht Präsidenten diente.

Gooding gewann einen Oscar für die beste Nebenrolle in “Jerry Maguire - Spiel des Lebens“ aus dem Jahr 1996. Er war außerdem in “Pearl Harbor“, “Men of Honor“ und “Eine Frage der Ehre“ zu sehen. Im Januar 2002 erhielt der Schauspieler einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame in Los Angeles.

dapd

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.