Hagmans Asche wird weltweit verstreut

+
Larry Hagman ist am vergangenen Freitag verstorben.

Los Angeles - Die Asche von „Dallas“-Star Larry Hagman soll nach Angaben seines Managers an verschiedenen Orten verstreut werden.

 „Er wird praktisch in alle Welt verteilt“, sagte John Castonia am Montag in der US-Sendung „Entertainment Tonight“. Hagmans Sohn würde viel reisen. Das sei Larrys Wunsch gewesen, betonte der Manager. Hagman war am Freitag umgeben von seiner Familie und Freunden in einer Klinik im texanischen Dallas an Krebs gestorben. Der Schauspieler, der in der Rolle als fieser „Dallas“-Ölbaron J.R. Ewing Weltruhm erlangte, wurde 81 Jahre alt.

Die Familie wolle in dieser Woche in Kalifornien und in Texas zwei Gedenkfeiern ausrichten, allerdings nur für geladene Gäste, sagte Castonia. „Es wird keine offizielle Grabstätte für Mr. Hagman geben“.

Nach Hagmans Tod waren die Dreharbeiten zu der laufenden US-Serie „Dallas“ am Montag ausgefallen. Am Dienstag sollten sie aber wieder aufgenommen werden, teilte die Produktionsfirma mit. Zunächst war nicht bekannt, wie die Seifenoper nach dem Tod des populären Schauspielers umgeschrieben werden sollte. Trotz Rachenkrebs stand Hagman bis zuletzt vor der Kamera.

Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben

Die Hauptdarsteller der US-Fernsehserie "Dallas" (v.l. hinten): Larry Hagmann als Fiesling J. R. Ewing, Linda Gray als dessen Frau Sue-Ellen, Jim Davis als Vater Jock Ewing, Patrick Duffy als J. R.'s "guter" Bruder Bobby Ewing und Victoria Principal als dessen Frau Pamela Ewing. Vorne im Stuhl sitzend Barbara Bel Geddes als Miss Ellie Ewing und daneben Charlene Tilton als Enkelin Lucy. © dpa
Larry Hagmann starb 81-jährig in Dallas. In der gleichnamigen TV-Serie wurde Hagmann als Bösewicht J. R. Ewing weltberühmt. Das Bild zeigt ihn 1999 bei der Verleihung der Goldenen Kamera in Berlin mit Joan Collins. © dpa
Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben © dpa
Umringt von schönen Frauen: Larry Hagmann 2002 in Köln auf der Bühne zur Telemesse.  © dapd
2011 war Larry Hagmann Stargast auf einer Wahlkampfveranstaltung der SPD in Berlin mit Bürgermeister Klaus Wowereit. © dpa
Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben. 2011 war Hagmann Stargast auf einer Wahlkampfveranstaltung der SPD in Berlin mit Bürgermeister Klaus Wowereit. © dpa
2011 war Larry Hagmann Stargast auf einer Wahlkampfveranstaltung der SPD in Berlin mit Bürgermeister Klaus Wowereit. © dpa
Im Jahr 2011 war Larry Hagmann Stargast auf dem Wiener Opernball. © dapd
Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben. Szene aus der TV-Serie"Dallas" mit Barbara Bel Geddes ("Miss Elly") und Patrick Duffy ("Bobby"). © dpa
Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben © dpa
Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben © dpa
Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben. Szene aus der TV-Serie"Dallas". © dpa
Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben. Hagmann und Linda Gray, die in der US-Fernsehserie "Dallas" als Ehepaar J. R. und Sue Ellen Ewing einen nicht enden wollenden Ehekrieg ausfochten. © dpa
Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben. Mit seiner "Dallas"-Familie. © dpa
Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben. Auch im Weißen Haus spielte Larry Hagmann schon. Er durfe als Santa Claus auftreten und bekam dafür einen Kuss von der First-Lady Nancy Reagan. © AP
Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben. Mit seiner Schauspielkollegin Barbara Eden in einer Szene der TV-Show "Bezaubernde Jeannie". © AP
Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben. Hier auf der Southfork Ranch, wo "Dallas" gedreht wurde. © AP
Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben. © AP

Der US-Sender TNT hatte die weltweit beliebte Texas-Story im Sommer, über 20 Jahre nach dem Ausklang der Originalserie, wieder aus der Taufe gehoben. In der ersten Staffel war der damals schon vom Krebs gezeichnete Hagman in zehn Episoden zu sehen. Die zweite „Dallas“-Staffel soll in den USA vom 28. Januar an ausgestrahlt werden. Für Deutschland hat der Privatsender RTL die Senderechte erworben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.