Noch vor der Geburt ihres Babys

Halle Berry: Läuten bald die Hochzeitsglocken?

+
Olivier Martinez und Halle Berry wollen offenbar heiraten

Los Angeles - Anfang Herbst erwarten Halle Berry und Olivier Martinez ihr erstes gemeinsames Kind. Davor möchten die beiden offenbar noch heiraten - und es soll möglichst bald passieren.

Hollywoodstar Halle Berry und der französische Schauspieler Olivier Martinez wollen sich einem Medienbericht zufolge am Wochenende trauen lassen. Wie das Promi-Magazin "People" am Donnerstag auf seiner Webseite berichtete, soll die Hochzeit in Martinez' Heimat stattfinden. Das Paar, das sich im Frühjahr 2012 verlobt hatte, sei am Dienstag gemeinsam mit Berrys fünfjähriger Tochter Nahla nach Paris geflogen. Eine Bestätigung für die Heiratspläne gab es aber nicht.

Die 46-jährige Berry war bereits zwei Mal verheiratet, für den ein Jahr älteren Martinez wäre es die erste Ehe. Das Paar erwartet im Herbst zusammen einen Jungen. "Mein Sohn wird ein Amerikaner sein", bestätigte Martinez kürzlich. Der französische Schauspieler hatte Berry 2010 bei den Dreharbeiten zum Film "Dark Tide" kennengelernt.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.