Steak und Fritten für alle

Halle Berry witzelt über ihr Bäuchlein

+
Die US-amerikanische Schauspielerin Halle Berry zeigt ihre Rundungen. Foto: Richard Shotwell

Die Schauspielerin zeigte sich in einem hautengen Kleid in der der Öffentlichkeit - und feuerte damit ungewollt die Gerüchteküche an.

Los Angeles (dpa) - Die Oscar-Preisträgerin Halle Berry (50, "Monster's Ball") reagiert humorvoll auf Schwangerschaftsgerüchte, nachdem sie am Wochenende in einem hautengen Kleid abgelichtet worden war.

"Kann ein Mädchen nicht ein Steak und Fritten haben??" witzelte Berry später auf Instagram. Fotografen hatten die Schauspielerin bei einer Veranstaltung in Los Angeles in einem silbernen Paillettenkleid fotografiert, unter dem sich ein kleiner Bauch abzeichnete. Zudem habe sie auch noch ihre Hände auf die Rundung gelegt, hieß es in Medienberichten.

Berrys Sprecherteam reagierte prompt. "Sie ist nicht schwanger", teilte das Management der Schauspielerin laut "Us Weekly" und "People.com" am Montag mit.

Das frühere Bond-Girl ("Stirb an einem anderen Tag") hat zwei Kinder. Tochter Nahla (9) stammt aus der Beziehung mit dem kanadischen Model Gabriel Aubry, der dreijährige Maceo aus Berrys Ehe mit dem französischen Schauspieler Olivier Martinez. Das Paar hat sich 2015 getrennt.

Halle Berry auf Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.