Wegen Verschwörungstheorien

Wilde Verschwörungstheorien! Böhmermann wirft Hans Meiser raus

Düsseldorf - In Jan Böhmermanns „Neo Magazin Royal“ spielt er den „kleinen Mann“. Doch offenbar hat Hans Meiser einen fragwürdigen Nebenjob, der ihm nun seine Stelle kostet. 

Hans Meiser spielt im „Neo Magazin Royal“ den rechtspopulistischen „kleinen Mann“, der sich mit seinen Ansichten regelmäßig mit Moderator Jan Böhmermann anlegt. Seine Stelle könnte er aber vorerst los sein, da er offensichtlich einem Zweitjob als Verschwörungstheoretiker auf „Watergate-TV“ nachgeht. Das Online-Portal Vice berichtet von unter anderem antisemitischen Videobeiträgen, in denen er gegen Politik und Konzerne hetzt

Manche Videos mit Titel wie „11 Gründe für Deutschlands baldigen Untergang“ oder Europa vor dem 3. Weltkrieg? Faktenlage erschüttert!“ spricht er komplett selbst, andere leitet er nur kurz mit folgenden Worten ein: „Mein Name ist Hans Meiser, und das ist Watergate.tv - die Jagd nach der Wahrheit.“

Auf der Website wird Hans Meiser sogar als Autor aufgeführt. Weitere Autoren sind bekannte Verschwörungstheoretiker wie die Brüder Michael und Guido Grandt, die ihre Bücher mit Themen wie „Die Grünen. Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung“ über den Kopp-Verlag in Umlauf gebracht haben. 

Im Telefongespräch mit Vice reagierte er offenbar ziemlich ungehalten auf die Nachfrage nach seiner Nebentätigkeit. „Das sei nur ein Job für ihn, er habe auf der Seite auch nur drei Beiträge verfasst, und ihm Übrigen wolle er das nicht „diskutieren“, man solle doch den Verlag dazu fragen (...).“ 

Die Produktionsfirma von Böhmermanns Fernsehmagazin „Bildunttonfabrik“ zog nun die ersten Konsequenzen für Hans Meiser. Auf Facebook veröffentlichten sie eine Stellungnahme zu den Vorwürfen an den Moderator und distanzieren sich spöttelnd von dem TV-Urgestein: „Wir hatten die unausgesprochene aber klare Vereinbarung, dass Hans Meiser neben dem Neo Magazin Royale in keinem zweiten unseriösen Internetformat zu sehen ist.“, wird selbstironisch geschrieben. „Wir möchten die Unglaubwürdigkeit von Hans Meisers Verschwörungsformaten durch den schlechten Ruf unserer Sendung nicht länger gefährden."

Wie genau es in Zukunft mit Hans Meiser weitergeht, wird sich zeigen. Für den einst bekannten Moderator von Sendungen wie „Notruf“ oder „Life! Dumm gelaufen“ könnte es aber das Ende seiner TV-Karriere bedeuten. 

fk

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.