Zac Hanson wird wieder Vater

+
Die us-amerikanischen Hanson-Brüder im Jahr 1996 (von links Isaac, Zack und Taylor).

Los Angeles - Zac Hanson (24), der jüngste Bruder des Rock-Trios, und seine Frau Kate erwarten ihr zweites Kind. Auf seine Fans dürfte der werdende Vater derzeit schlecht zu sprechen sein.

Die Hanson-Familie wächst weiter. Zac Hanson (24), der jüngste Bruder des Rock-Trios, und seine Frau Kate erwarten ihr zweites Kind, berichtete “Usmagazine.com“. Ihr erster Sohn, John, war 2006 zur Welt gekommen. Taylor Hanson und seine Frau Natalie (24) haben bereits vier Kinder. Der älteste der Brüder, Isaac, ist zweifacher Vater.

Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Mit ihrer Hit-Single “MMMBop“ wurden die Hanson-Brüder vor über zwölf Jahren weltweit bekannt. Vor wenigen Wochen war ein Auftritt der Band im Rahmen eines Gratiskonzerts mehrerer Gruppen in New York außer Kontrolle geraten. Fans randalierten, die Polizei schritt ein. Zac schrieb beim Kurznachrichtendienst Twitter: “Mussten New Yorker Gratiskonzert wegen durchgedrehtem Publikum abbrechen, das Zeug am Mischpult kaputtgemacht hat.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.