Kolumnist

Hape Kerkeling ist wieder da

+
Hape Kerkeling wird die neue Katja Kessler. Foto: Jens Kalaene

Vom Fernsehen hat sich der Entertainer zwar verabschiedet, vom Ruhestand aber hält Hape Kerkeling nichts. Er nimmt jetzt die Feder zur Hand.

Hamburg (dpa) - Der Fernsehunterhalter und Bestseller-Autor Hape Kerkeling (52) kehrt als Kolumnist der Zeitschrift "Gala" in die Öffentlichkeit zurück.

Er werde als Nachfolger von Katja Kessler künftig die Kolumne auf der letzten Seite schreiben, teilte das People-Magazin in Hamburg mit. Dabei werde er sich an Themen aus Entertainment und Gesellschaft orientieren.

Kerkeling hatte im Dezember 2014 zu seinem 50. Geburtstag das Ende seiner Fernsehkarriere verkündet. Vorgängerin Kessler will ein Sabbatical einlegen und sich um ihre vier Kinder kümmern. Sie hatte die Kolumne ein Jahr lang geführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.