Kerkeling: Krawattenmann des Jahres

+
Hape Kerkeling wurde zum Krawattenmann des Jahres 2011 gewählt.

Köln - Entertainer Hape Kerkeling hat eine Auszeichnung für sein Auftreten und seinen Kleidungsstil bekommen: Der 47-Jährige wurde zum Krawattenmann 2011 gekürt. Wer diesen Titel auch schon getragen hat:

Entertainer Hape Kerkeling (47) ist der Krawattenmann des Jahres 2011. Mit der Auszeichnung würden die persönliche Erscheinung, das authentische Auftreten und der individuelle Bekleidungsstil des Comedians gewürdigt, teilte das Deutsche Mode-Institut am Dienstag in Köln mit.

Horst Schlämmer - der Kanzler der Herzen

Horst Schlämmer - der Kanzler der Herzen

Seit 1965 wird der Ehrenpreis an prominente Schlipsträger verliehen. Die erste Auszeichnung ging an Showmaster Hans-Joachim Kulenkampff. Auch Willy Brandt (1967), Roy Black (1972), Günter Jauch (1991) und Christian Wulff, 2006 als Ministerpräsident von Niedersachsen, haben den Preis schon bekommen. Ausgezeichnet wurde Kerkeling in Berlin.

“Mit entspannter Selbstverständlichkeit beweisen Sie, dass Lässigkeit in der Haltung nicht unbedingt Nachlässigkeit im Habitus der Bekleidung bedeutet“, ließ Gerd Müller-Thomkins, der Geschäftsführer des Mode-Instituts, den in Recklinghausen geborenen Preisträger wissen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.