Hape Kerkeling moderiert „Goldene Kamera“

+
In diesem Jahr hatte der Axel Springer Verlag aufgrund der Wirtschaftskrise auf eine große Feier verzichtet. Im nächsten Jahr findet sie wieder statt. Hape Kerkeling wird die „Goldene Kamera“ moderieren.

Berlin - Hape Kerkeling wurde selber schon mehrmals mit dem Preis ausgezeichnet. Jetzt moderiert der Entertainer die Verleihung der „Goldenen Kamera 2010“ in Berlin.

Hape Kerkeling moderiert am 30. Januar die Verleihung der Goldenen Kamera in Berlin. Das teilte die Programmzeitschrift “Hörzu“ am Mittwoch mit und bestätigte damit seit längerem währende Medienberichte. Damit tritt der Entertainer in die Fußstapfen von Thomas Gottschalk, der zuvor durch die Show von “Hörzu“ und ZDF führte.

2009 hatte der Verlag Axel Springer aus Spargründen auf eine Gala verzichtet und die Film- und Fernsehauszeichnung bei einer Pressekonferenz verliehen. Die 45. Goldene Kamera 2010 soll wieder als Show in der Ullstein-Halle ausgerichtet werden. Kerkeling (44, “Ich bin dann mal weg“) gilt in der Branche als Multitalent und ist auch als schmieriger Reporter Horst Schlämmer bekannt. Als Moderator für die Goldene Kamera war er schon länger im Gespräch. In den Jahren 1990 und 2005 wurde Kerkeling mit der Trophäe für seine Sendung “Total normal“ sowie als bester “TV-Entertainer“ ausgezeichnet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.