Wenige Monate nach der Hochzeit

Harald Glööckler: "Da kommt das Landkind raus"

+
Der Stardesigner Harald Glööckler (r) und sein Ehemann Dieter Schroth stoßen am 11.02.2015 in Berlin im Hotel Dormero bei ihrer Hochzeit an.

Berlin - Harald Glööckler lebt mit seinem Mann Dieter Schroth in einem Luxus-Penthouse in Berlin. Doch diese Wohnsituation will er nun ändern. Die Pläne sind bereits sehr konkret - Ende 2015 soll es soweit sein.

Nach der Hochzeit geht es für Harald Glööckler (49) raus ins Grüne. „Ich möchte mit den Füßen im Gras stehen, Vögel zirpen hören, frische Luft“, sagte der Modeschöpfer der Deutschen Presse-Agentur, „da kommt das Landkind raus“. Mit seinem Mann Dieter Schroth (66) habe er bei Potsdam ein über 5000 Quadratmeter großes Grundstück gekauft, ein Haus werde gebaut, geplanter Einzug ist Ende 2015. Das Paar hat sich im Februar das Jawort gegeben. Aktuell leben die beiden in einem Berliner Penthouse. Ob sie die Berliner Wohnung behalten und auch mal pendeln wollen, sei noch unklar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.