Premiere für Kult-Designer

Harald Glööckler fertigt "Miss Germany"-Krone

+
Harald Glööckler gestaltet die Siegerkrone für die Wahl zur "Miss Germany".

Rust - Harald Glööckler setzt der schönsten Frau Deutschlands die Krone auf: Der Modeschöpfer entwirft eigens die Siegerkrone für die "Miss Germany"-Wahl.

Zur Wahl der „Miss Germany“ gestalte er erstmals die Siegerkrone, sagte Glööckler (49) am Montag in Rust bei Freiburg. Er werde sie der Siegerin direkt nach der Wahl aufsetzen. „Alle Männer wollen was von den Frauen. Ich gebe Ihnen was“, sagte Glööckler.

Mit „Miss Germany“ betrete er Neuland. „Jedes Mädchen träumt davon, Prinzessin oder Königin zu sein. Da Krone hierfür zu gestalten, ist eine Ehre“, sagte Glööckler. Die neue „Miss Germany“ wird am 28. Februar nächsten Jahres im Europa-Park in Rust gekürt.

Die jährliche Wahl zur „Miss Germany“ gibt es seit 1927. Sie ist nach Angaben der Organisatoren der älteste und bedeutendste Schönheitswettbewerb in Deutschland. Bislang wurde die Krone von den Veranstaltern selbst entworfen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.