Kult-Designer verrät seine Pläne

Glööckler: Das trage ich an Karneval

+
Harald Glööckler will als Sonnenkönig zum Karneval gehen.

Mainz - Kult-Designer Harald Glööckler (50) plant zur Fastnacht einen königlichen Auftritt. Nun verriet er, was er für ein Kostüm er tragen wird.

Zur Fernseh-Fastnachtssitzung „Mainz bleibt Mainz“ am Freitag kommt Glööckler als der legendäre französische Sonnenkönig Louis XIV., wie der 50-Jährige auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Er folgt einer persönlichen Einladung der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). Vor dem Narrenfest im Kurfürstlichen Schloss in Mainz gibt es noch eine Stärkung: ein Dinner in der Staatskanzlei.

Louis XIV. (1638-1715) - zu Deutsch: Ludwig - gilt als der Inbegriff des absolutistischen Herrschers. Frankreich wurde unter seiner Herrschaft zu einer der mächtigsten Nationen Europas. Um Macht und Reichtum auch nach außen sichtbar zu machen, ließ er sich das Schloss von Versailles als königliche Residenz errichten. Dort führte er einen prunkvollen Hofstaat mit Tausenden von Adligen und Dienern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.