Versteigerung für guten Zweck

„Potter“-Erstausgabe erzielt Traum-Erlös

+
Die wertvolle "Harry Potter"-Erstausgabe enthält Zeichnungen und Anmerkungen der Autorin.

London - Die Erstausgabe eines „Harry Potter“-Buches mit Original-Zeichnungen und Kommentaren der Autorin Joanne K. Rowling hat bei einer Auktion 150.000 Pfund (176 000 Euro) eingebracht.

Die besondere Version von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ - des ersten Bandes der siebenteiligen Reihe, die Rowling weltweit Erfolg brachte - ging für 150.000 Pfund (176 000 Euro) an ihren neuen Besitzer. Das Buch war Teil einer Buch-Versteigerung bei Sotheby's in London am Dienstagabend. Deren Gesamterlös von 439.200 Pfund geht an die englische Abteilung des Schriftstellerclubs PEN, der damit zum Beispiel Hilfsprojekte für Meinungsfreiheit unterstützen will.

Harry-Potter-Park eröffnet

Harry-Potter-Park eröffnet

Mehr als 50 bekannte Autoren hatten für die Auktion Erstausgaben ihrer Bücher kommentiert oder illustriert. Eine Ausgabe des Kinderbuches „Matilda“ von Roald Dahl, der in Großbritannien zu den beliebtesten Kinderbuchautoren gehört, wurde mit 30.000 Pfund das zweitteuerste Werk des Abends. Auf Platz drei lag mit 18.000 Pfund Kazuo Ishiguros „The Remains of the Day“ („Was vom Tage übrig blieb“). Mitgemacht hatten zudem Schriftsteller wie Julian Barnes, Alan Bennett, Margaret Atwood, Helen Fielding oder Ian McEwan.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.