„Neville Longbottom“ hat sich total verändert

Unglaublich! Dieser „Harry Potter“-Star ist heute ein Frauenschwarm

+
So sah Matthew Lewis alias „Neville Longbottom“ früher aus.

In den „Harry Potter“-Filmen spielte er den pummeligen, unscheinbaren Nerd Neville Longbottom - heute kann sich der durchtrainierte Matthew Lewis vor weiblicher Fanpost kaum retten.

Das 20-jährige Jubiläum der wohl einflussreichsten Fantasy-Reihe dieser Zeit lässt auch Erinnerungen an eine oft zu Unrecht vernachlässigte Figur wiederaufleben: Neville Longbottom, der wahlweise mit einer imaginären Freundin durch den Gryffindor-Gemeinschaftsraum tanzte, mindestens einmal am Tag nach seiner allzu abenteuerlustigen Kröte Trevor suchte oder sich von Bösewicht Draco Malfoy ein teures Geschenk seiner Großmutter abluchsen ließ, avancierte schon bald zum heimlichen Helden der magischen Serie.

Ausgerechnet Neville lässt Harry, Ron und Draco heute ziemlich schlecht aussehen

In den „Harry Potter“-Filmen verkörperte Matthew Lewis die Figur des etwas schrägen, unbeholfenen Jungen in Perfektion - doch heute hat der Schauspieler mit der Rolle des gutmütigen Nerds so gut wie nichts mehr gemeinsam.

That funny man off of the tele @joelycett just text me this. I didn't know what else to do with it so... Instagram. #Terrifying

Ein Beitrag geteilt von Matthew Lewis (@mattdavelewis) am

Denn ausgerechnet der pummelige Tollpatsch ist heute zu einem attraktiven jungen Mann herangereift - und sticht mit seinem wohldefinierten Sixpack sogar den mittlerweile durchaus ansehnlichen „Harry Potter“-Protagonisten Daniel Radcliffe aus. 

A "regram" (is that what they call it?) from the one and only @josephsinclair. That boy got mad skillz with the camera.

Ein Beitrag geteilt von Matthew Lewis (@mattdavelewis) am

Zuletzt ließ Lewis in einem aufreizenden Shooting mit dem Schwulen-Magazin „Attitude“ so gut wie alle Hüllen fallen und damit wohl so manches Frauenherz höher schlagen. Ähnlich aufgewühlt muss auch seine Freundin Angela Jones reagiert haben, als sie der 28-Jährige Ende letzten Jahres laut n-tv.de mit einem Blitz-Antrag überraschte. Die Mitarbeiterin der Universal Studios in Orlando traf damals eine Bauchentscheidung - und sagte Ja zu einer gemeinsamen Zukunft mit dem Briten.

Nur J.K. Rowling ist nicht begeistert

Ein paar Frauen scheinen gegen den speziellen Reiz seiner pikanten Model-Fotos allerdings immun zu sein - allen voran „Harry Potter“-Schöpferin J.K. Rowling. Schon seit Jahren fordert die Autorin den Briten auf, sich nicht ständig nackt zu zeigen - und postete via Twitter erneut einen bissigen Kommentar zu seinem freizügigen „Attitude“-Shooting. 

„Nicht ganz so schlimm wie Dan in „Equus“ zu sehen, aber fast. Bitte warne mich das nächste Mal, um Gottes Willen“, heißt es in dem Post.

sl

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.