Neue Geschichte von J.K. Rowling

Harry Potter: Rückkehr mit grauen Strähnen

+
Harry Potters geistige Mutter, J.K. Rowling, hat eine neue Geschichte über den Zauberlehrling zu Papier gebracht. 

London - Völlig überraschend ist Harry Potter wieder aufgetaucht - zum ersten Mal seit sieben Jahren. Eine neue Geschichte über den deutlich gealterten Zauberlehrling brachte das Internet in Aufruhr.

Harry Potter ist zurück - in einer Kurzgeschichte seiner Schöpferin J.K. Rowling. In der auf der Website Pottermore veröffentlichten Story werden neue Abenteuer angekündigt. Kaum hatte sich die Nachricht von der Rückkehr des Zauberlehrlings herumgesprochen, brach der Server der Webseite, der dem Ansturm der Fans nicht gewappnet war, vorübergehend zusammen. 

In dem Stück, das als Klatschartikel der fiktiven Reporterin Rita Skeeter vom "Daily Prophet" auf Pottermore erschien, kommen Harry Potter und seine Freunde für den "Quidditch-Cup" zusammen - eine Anspielung auf die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. Quidditch ist die Sportart aus Rowlings Zauberwelt, in der die Helden auf Besenstielen verschiedenen Bällen hinterherjagen. Potter, der "Auserwählte", stecke in einem mysteriösen Schlamassel, "der uns alle in eine neue Zeit von Schrecken und Chaos" stürzen könne, hieß es.

Kurz vor seinem 34. Geburtstag hätten sich ein paar Silbersträhnen in sein schwarzes Haar gemischt, aber der einstige Zauberlehrling trage noch immer seine Nickelbrille, schreibt Rowling in der Einführung. Außerdem sei zu der blitzförmigen Narbe auf der Stirn eine weitere auf der Wange gekommen.

Ihren letzten Harry Potter veröffentlichte die Autorin 2007. Mehr als 450 Millionen Bücher wurden verkauft, in den Verfilmungen wurde Daniel Radcliffe als Hauptdarsteller zum Weltstar. Nach dem letzten Band schrieb Rowling weitere Bücher, darunter zwei Krimis. Im September kündigte sie auch an, Drehbücher für eine Serie von Filmen aus dem Harry-Potter-Universum zu schreiben.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.