Harzer Bürgermeister hofft auf Clooney-Dreh

+
Dreht der schöne George bald im Harz?

Bad Grund - Hollywood-Star George Clooney (51) könnte Teile seines neuen Films im niedersächsischen Bad Grund drehen. Der Bürgermeister des Ferienortes freut sich schon.

“Die Informationen verdichten sich, dass er tatsächlich zu uns kommt“, sagte Bürgermeister Harald Dietzmann (parteilos) am Mittwoch zu Medienberichten. Unterschrieben sei zwar noch nichts. Nach seinen Informationen solle allerdings ein Teil der Dreharbeiten für „The Monuments Men“ im Frühjahr im Harz stattfinden, sagte Dietzmann. „Das wäre etwas ganz Großes für uns“. Als möglicher Drehort sei außer Bad Grund auch Lautenthal genannt worden.

Bei der Produktionsfirma Studio Babelsberg AG gab man sich bedeckt. „Wir äußern uns grundsätzlich nicht zu geplanten Drehorten“, sagte Sprecher Eike Wolf.

dpa

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.