Hasselhoff in Nahaufnahme

+
Ex-“Baywatch“-Star David Hasselhoff plant eine Reality-Show über sein Leben.

Los Angeles - Ex-“Baywatch“-Star David Hasselhoff plant eine Reality-Show über sein Leben und die Musikkarriere seiner 18 und 19 Jahre alten Töchter Hayley und Taylor-Ann.

In einem Interview der Zeitschrift “Bunte“ sprach der 57-Jährige, der in den vergangenen Jahren immer wieder mit Alkoholeskapaden Schlagzeilen machte, auch über seine Zeit in einer Entzugsklinik: “Ich wusste, sobald ich da hingehen würde, wäre mein makelloser Ruf vorbei.

Sexy Pam: Die heißeste Bademeisterin aller Zeiten

Sexy Pam: Die heißeste Bademeisterin aller Zeiten

Damals waren die Zeiten noch anders: Wenn Du Hilfe gesucht hast, warst du nicht mehr länger gut.“ Der Umgang mit Alkoholismus sei heute ein anderer: “Früher rauchten und tranken ja alle Stars. Denken Sie an Richard Burton oder Humphrey Bogart. Oder Harald Juhnke! Nur hinterfragte die niemand. Konsum jeglicher Art war normal.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.