Weihnachtsfeier mit Musikantenstadl-Legende Moik

Rottenbuch - Bei der Adventsfeier auf dem Sonnenhof in Rottenbuch (Oberbayern, Kreis Weilheim-Schongau) war diesmal Karl Moik, der ehemaliger Fernsehmoderator des Musikantenstadls, der Überraschungsgast.

Mit festlichen Klängen und vielen Leckereien stimmte sich der „Sonnenhof“ auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Zur alljährlichen Adventsfeier des Hilfsprojekts von SOS Projects kamen vor allem die Tiere nicht zu kurz - durch warmherzige Spenden.

Die Kulisse auf dem „Sonnenhof“ zwischen Peiting und Rottenbuch hätte nicht stimmungsvoller sein können: Neuschnee hatte die bunt geschmückten Tannenbäume überzogen und die Dächer der Weihnachtsbuden bedeckt, Musik erklang über das weite Gelände rund um den Hof.

Adventsfeier auf dem Sonnenhof bei Rottenbuch

Adventsfeier auf dem Sonnenhof mit Karl Moik & Co.

Die Münchner Unternehmerin und Tierschützerin Renate Thyssen-Henne, ihre Tochter Begum Inaara Aga Khan und Michael Aufhauser vom „Gut Aiderbichl“ hatten zur traditionellen Adventsfeier von SOS Projects für Mensch und Tier e.V. geladen. Die vielen Besucher ließen sich von den mit Nikolaus-Mützen bekleideten Helferinnen süße Naschereiern, Glühwein und frische Schupfnudeln servieren.

Das Besondere an dieser außergewöhnlichen Adventsfeier: Alles zum Verzehr gab es kostenlos, es war jedem der Besucher überlassen, eine kleine Spende für die Hunde des „Sonnenhofes“ zu geben. Dicht belagert war vor allem die Tombola-Bude, aus der die Besucher die gewonnenen Preise nur so wegschleppten. „Es war ein gelungenes und stimmungsvolles Fest, die Mühen der Planungen und Vorbereitungen der vergangenen Wochen haben sich wirklich gelohnt“, resümiert eine zufriedene Präsidentin Renate Thyssen-Henne, die es sich nicht nehmen lässt, immer wieder persönlich den kleinen Vierbeinern die heiß begehrten Wintermäntelchen anzuprobieren.

Viele Besucher nutzten an den beiden Tagen die Möglichkeit, eine Führung durch fachkundiges Personal über das gesamte Areal mitzumachen. Alle 30 Minuten konnte sich eine übersichtliche Gruppe von der Unterbringung der Vierbeiner einen Eindruck machen.

Große Augen machten die Gäste, als Überraschungsgast Karl Moik mit seiner Ehefrau Edith durch die Reihen spazierte und an den Ständen die Leckereien probierte. Er war schnell von den Freunden der Volksmusik umrahmt, denen er nicht nur geduldig Autogramme gab, sondern immer wieder für Fotos posieren musste.

Beliebter Anziehungspunkt war auch in diesem Jahr wieder die Glücksbude, die mit tollen Gewinnen bestückt war. Bei 5000 Losen lockten 2500 attraktive Gewinne, so war es nicht verwunderlich, dass jeder, der großzügig Lose kaufte, auch mit tollen Gewinnen nach Hause ging. Und dies alles zum Wohle für SOS Projects für Mensch und Tier.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.