"Haus der Krokodile" wird neu verfilmt

+
"Haus der Krokodile" wird neu verfilmt.

Frankfurt/Main - In den 1970ern eine erfolgreiche Kinderserie, jetzt neu verfilmt: 2012 soll der Film "Haus der Krokodile" in die deutschen Kinos kommen. Die Hauptrollen übernahmen bekannte Schauspieler.

Eine Kinder-Fernsehserie aus den 1970er Jahren, “Das Haus der Krokodile“, wird derzeit in Hessen neu verfilmt. Gedreht wird der Kinofilm noch bis Oktober in Frankfurt, Bad Homburg und Wiesbaden. Christoph Maria Herbst (“Stromberg“) spielt darin den Sohn der bösen Nachbarin. “Ich habe “Haus der Krokodile“ als Kind verschlungen“, erzählte Herbst am Mittwoch bei Dreharbeiten im Frankfurter Stadtteil Sindlingen.

Thomas Ohrner (“Timm Thaler“) steht als Vater der Hauptperson Viktor vor der Kamera. Bei der TV-Serie vor etwa 35 Jahren war er noch selbst der Hauptdarsteller. Diese Rolle hat nun der 13-jährige Kristo Ferkic (“Henry IV“) übernommen. Der Film soll am 22. März 2012 in den Kinos anlaufen.

Pumuckl-Drehorte: So sehen sie heute aus

Pumuckl-Drehorte: So sehen sie heute aus

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.