Haus von toter Amy Winehouse wurde geplündert

+
Das Haus von Amy Winehouse wurde ausgeraubt

London - Wenige Wochen nach ihrem Tod haben Unbekannte in das Haus der Souldiva Amy Winehouse eingebrochen. Lesen Sie hier, was gestohlen wurde und wen Vater Mitch verdächtigt.

Lesen Sie auch:

Gerüchte über Todesursache

Neue Single von Amy

Amys Kleidung wird vererbt

Die britische "Sun" berichtet, dass unter anderem eine Gitarre und persönliche Dinge wie unveröffentlichte Musikaufnahmen, Songtexte und Briefe entwendet wurden.

"Mitch ist außer sich vor Wut", verriet ein Freund der Familie. Amys Vater verdächtigt offenbar einen der rund 20 Menschen, die nach dem Tod der Sängerin Zutritt zu ihrem Haus hatten. Das macht die Familie traurig. "Sie können nicht fassen, dass sich jemand auf dieses Niveau herablassen würde", zitiert die "Sun" einen Vertrauten.

Am Samstag, den 23. Juli 2011 schockte der plötzliche Tod von Amy Winheouse Angehörige und Fans. Über die Todesursache kann bislang nur spekuliert werden.

Amy Winehouse: Bilder ihres Lebens

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

sm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.