Hayek schickt Ehemann unanständige SMS

+
Hat es faustdick hinter den Ohren: Schauspielerin Salma Hayek

Los Angeles - Viele Paare kennen das: Nach ein paar Jahren ist der Dampf raus aus der Beziehung. Schauspielerin Salma Hayek verriet jetzt, wie sie es schafft, dass ihre Ehe spannend bleibt.

Die 46-Jährige schreibt ihrem Ehemann, dem französischen Geschäftsmann Francois-Henri Pinault, unanständige SMS, wenn sie unterwegs ist. Der 50-jährige Chef der Nobelfirma PPR (Kunden: u.a. Gucci und Balenciaga) bekommt regelmäßig heiße Textnachrichten von der schönen Mexikanerin, und das eine oder andere heiße Selbstporträt wird laut der "Huffington Post" auch dabei sein. "Natürlich könnte ich Ihnen einen Text zeigen, der Sie überraschen würde", so die Latina neckisch zum Journalisten vom "More"-Magazin. "Ich kann Ihnen 100 Dinge zeigen, aber das werde ich nicht tun."

In ihrem kurvigen Körper fühlt sich Hayek wohl. "Ich bin immer am Rand zum Pummeligsein. Essen ist meine Schwäche. Und wenn man dann noch in Frankreich lebt, ist das gleichzeitig gut und schlecht. Aber ich wiege mich täglich und ich habe eine Alarm-Zahl. Wenn ich die erreiche, trainiere ich."

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.