Heath Ledger: Hatte er ein Verhältnis mit Lindsay Lohan?

+
War Lindsay Lohan seine letzte Liebe? Heath Ledger war kein Kind von Traugikeit.

Los Angeles - Heath Ledger hatte kurz vor seinem Tod offenbar ein Verhältnis mit Lindsay Lohan . Dina Lohan veröffentlichte ein Telefongespräch, in dem sie über die Affäre spricht.

Laut der amerikanischen Website www.radaronline.com haben Lindsay Lohan und Heath Ledger kurz vor dessen Tod eine Affäre gehabt. Lindsays Mutter Dina stellte der Website ein Telefongespräch zur Verfügung, das sie angeblich 2008 mit ihrem Ex-Mann geführt haben will. Dort unterhält sie sich mit ihm über das Verhältnis der beiden jungen Menschen.

Dina zeigt sich sehr besorgt um ihre Tochter, die ein ähnliches Schicksal teilt, wie der verstorbene Schauspieler. Dieser starb an den Folgen übermäßiger Medikamenteneinnahme. Lindsay Lohan versucht gerade ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Seit sie 2007 im betrunkenen Zustand einen Autounfall verursacht hatte, muss sie regelmäßig vor Gericht erscheinen. Laut Auflage muss sie bis Mai 2010 ihr Alkoholproblem in den Griff bekommen und sich behandeln lassen.

lut

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.