Heidi: Kein weiteres Klümmchen

+
Ohne ihre Familie macht Heidi Klum gar nichts.

Berlin - Ohne ihre Familie macht Heidi Klum gar nichts. Sogar bei der Geburt ihrer vier Kinder waren Mama Erna und Papa Günther im Kreißsaal live dabei. Doch damit ist jetzt Schluß.

Mama Erna kümmert sich um die Enkel, Papa Günther fungiert als Manager und Ehemann Seal ist auch nie weit: Heidi Klum (37) hat ihre Angehörigen gerne nah bei sich - sogar im Kreißsaal. “Wir sind als Familie sehr altmodisch. Meine Eltern waren bei jeder Geburt meiner Kinder dabei“, sagte die 37-Jährige in einem Interview der “Bild“-Zeitung. “Das ist ein Erlebnis, was ich mit meiner ganzen Familie teilen möchte. Der schönste Moment im Leben. Wir sind dadurch ganz anders miteinander verbunden.“

Victoria´s Secret: Heiße Dessous auf dem Laufsteg

Victoria´s Secret: Heiße Dessous auf dem Laufsteg

Mit vier Kindern sei die Familienplanung nun abgeschlossen, erklärte sie weiter: “Wir sind als Familie komplett. Lou ist unser letztes Baby.“ Das Mädchen ist im Oktober 2009 geboren; zuvor hatte das Ehepaar bereits zwei Söhne bekommen, außerdem hat Klum noch Tochter Leni aus einer früheren Beziehung mit Formel-1-Manager Flavio Briatore.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.