Heidi Klum eröffnet New Yorker Modewoche mit Reality-Show

New York - Die Nachwuchsdesigner von Heidi Klums Reality- Show “Project Runway“ haben die New Yorker Modewoche am Donnerstag (Ortszeit) mit einem bunten Angebot an Entwürfen eröffnet.

Das deutsche Supermodel selbst erschien auf dem Laufsteg im knallroten Hosenanzug. Als Gastjuroren waren Popsternchen Jessica Simpson und US-Designer Michael Kors mit dabei. Christian Siriano von “Project Runway“ schickte seine Models mit dramatischen Abendroben ins Blitzlichtgewitter der Fotografen.

Heidi Klum in New York.

Noch bis zum 16. September präsentieren etwa 100 amerikanische und internationale Designer ihre Entwürfe für die kommende Frühlings- und Sommerkollektionen. Zu sehen sind unter anderem die Schauen von Tommy Hilfiger, Diesel, Vera Wang, Carolina Herrera, Narciso Rodriguez und Diane von Fürstenberg. Etwa 100 000 Einkäufer, Redakteure, Stylisten und Stars werden zu dem Spektakel aus Glanz und Glamour erwartet.

Zum ersten Mal seit dem Start der New Yorker Modewoche 1993 gibt es einen neuen Veranstaltungsort: das Lincoln Center, wo auch die Oper, das Ballett und die Philharmonie zu Hause sind. Zuvor waren die Schauen im Bryant Park unweit der Einkaufsmeile Fifth Avenue gelaufen.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.